Senioren sind besonders schutzbedürftige Menschen. Jüngere Berichte aus unserem Land - vor allem in Zeiten von Corona - machen uns das schmerzlich bewusst.  Obwohl Pflegende mitunter Übermenschliches an ihnen leisten, trifft Einsamkeit die Senioren in Heimen besonders hart - vor allem jetzt zu Ostern. Gerade dann, wenn wir mit unserem "er ist wahrhaftig auferstanden" bezeugen, dass Jesus durch seine Auferstehung dem Tod seinen endgültigen Sieg entrissen hat!  

Vor diesem Hintergrund starteten wir als Memminger Kirchengemeinde zusammen mit unserem Filmemacher Tom Pfaus (Fischertag) im Schulterschluss mit Leitern aus Kirche und Gesellschaft die Initiative „Kirche dahoiMM“. Hier werden die Memminger Senioren- und Pflegeheime zu Ostern mit Videos aus Memminger Kirchengemeinden - evangelisch wie katholisch - versorgt. Neben einem Grußwort des Memminger Oberbürgermeisters Manfred Schilder werden Beiträge aus der Martinskirche (Dekan Christoph Schieder), St. Josef (Dekan Ludwig Waldmüller) und Dickenreishausen (Pfarrer Markus Müller) sowie der Ostergottesdienst aus der Frauenkirche Memmingen (Pfarrer Christian Kunzmann) vorgeführt.

Wen sollte das heute interessieren? Wahrscheinlich Menschen, die sich um die Senioren ihrer Stadt sorgen! Bestimmt Menschen, die andere nicht gerne einsam und allein wissen! Und ganz sicher Menschen, die gerade zu Ostern nach kreativen Wegen suchen, Freude zu bereiten und Gemeinschaft zu pflegen - ohne dabei Menschenleben zu gefährden.